• Home
  • News
  • BELL und ESG geben Kooperationsvereinbarung bekannt
23.09.2020

BELL und ESG geben Kooperationsvereinbarung bekannt

Die ESG integriert ihr Mission Management System für Hubschrauber in eine Bell 429 als Demonstrator für Überwachung und Strafverfolgung.

Bell Textron Inc., ein Unternehmen der Textron Inc. (NYSE: TXT), kündigte heute eine Kooperationsvereinbarung mit der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH an, um das ESG Mission Management System in eine Bell 429 als Demonstrator für Strafverfolgungs- und Überwachungskräfte zu integrieren. Dieser neue Demonstrator wird dazu dienen, die Fähigkeiten des Hubschraubers in Europa und weltweit zu präsentieren und unter Beweis zu stellen.

„Die Bell 429 ist nach den neuesten Zulassungsstandards seiner Klasse zertifiziert, gleichzeitig bieten wir einen marktführenden Produkt- und Kunden-Support an. Daher ist es nur konsequent, mit einem deutschen Spitzentechnologie-Unternehmen wie der ESG zusammenzuarbeiten“, sagte Duncan Van De Velde, Managing Director, Europe & Russia. „Das gemeinsame Ziel von Bell und der ESG ist es, ihren Kunden bei der Polizei sowie den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) die beste Lösung anzubieten. Daher arbeiten beide künftig intensiv zusammen, um dieses Angebot mittels des neuen Demonstrators zu präsentieren.“
"Wir freuen uns sehr über diese gezielte Zusammenarbeit mit Bell", sagte Daniel Högemann, Projektleiter Missionsausrüstung, ESG. „Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination unseres Mission Management Systems mit dem ausgesprochen zuverlässigen Hubschrauber Bell 429 eine ideale Lösung für höchst anspruchsvolle Einsätze von Polizei und BOS darstellt.“ 

Mit mehr als 400 Bell 429 in Nutzung weltweit, 100 davon in Europa, ist dieses Luftfahrzeug seit seiner Zulassung 2009 einer der erfolgreichsten Light Twin Helikopter auf dem Markt.   
Die Bell 429 ist ein bewährtes System, das von führenden Polizeibehörden sowie für Search and Rescue-Missionen betrieben wird – mit Kunden in Europa und rund um die Welt. Für Polizei- und BOS-Einsätze ist das Überwachungssystem einer der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände des Hubschraubers. Um die Mission erfolgreich durchführen zu können, muss der Nutzer jederzeit auf die Leistungsfähigkeit des Systems vertrauen können, auch in einer Notsituation. Das ESG Mission Management System setzt mit der Integration von hoch moderner Technologie für Missionsausrüstung Standards für den Überwachungseinsatz bei Polizei und BOS.
Im Rahmen der Kooperation von Bell und ESG haben die Kunden nun die Möglichkeit, das ESG Mission Management System zusammen mit ihrem neuen Hubschrauber direkt bei Bell zu erwerben.

Über die ESG:
Die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH zählt zu den führenden deutschen Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung, Integration, Instandhaltung und Betreuung komplexer, sicherheitsrelevanter Systeme, Missionsausrüstung, Software und IT. Die ESG ist zugelassener Luftfahrtbetrieb für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgerät der Bundeswehr und luftfahrttechnischer Betrieb nach EASA Part 21J, EASA Part 21G und nach EASA Part 145. 
Unabhängigkeit, Ingenieursgeist und eine tiefgreifende Domänenkenntnis sind Kern ihrer unternehmerischen DNA. 
Als verlässlicher Technologie- und Innovationspartner der Bundeswehr, Behörden und Industrie bietet die ESG seit über 50 Jahren maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen, Services und Produkte für Sicherheit in einer vernetzten Welt. 
Mehr als 2.000 Mitarbeiter der ESG-Gruppe mit den Marken ESG DEFENCE + PUBLIC SECURITY, CYOSS und ESG MOBILITY stehen für Leidenschaft für Technologie und verlässliche Leistungserbringung.

Weiterführende Informationen über Bell: www.bellflight.com
Bell Presse-Kontakt: 
Grace Dieb
+1 817‐280‐5384
mediarelations[at]bellflight.com
www.bellflight.com
 

zurück